Varomed BERLIN Sandale bronze
Best.-Nr.: 1400335

Varomed BERLIN Sandale bronze

89,14€
inkl. MwSt.
zzgl. Versand

Größe:

verfügbar Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd Artikel lagernd

Damen-Sandale aus weichem Nappaleder mit zwei Klettverschlüssen und seitlichen Stretcheinsätzen.

Der Hinterriemen ist zusätzlich mit einem Klettverschluss ausgestattet. Dadurch ist der Schuh komplett weit zu öffnen und bietet so einen perfekten Einstieg.
Der Vorfuß findet druckfrei genügend Platz für alle Arten von Zehenfehlstellungen wie Hammer- und Krallenzehen oder extremen Hallux Valgus.
Das Wechselfußbett ist herausnehmbar. Eine individuelle Einlage lässt sich problemlos einarbeiten.
Das samtweiche Dialinofutter besitzt die Fähigkeit, viel Feuchtigkeit aufzunehmen und schnell zu trocknen.
Eine Schaumschicht zwischen Oberleder und Futter macht dieses Modell sehr weich und ist somit optimal für schmerzempfindliche und sensible Füße.

Indikationen:

  • bei empfindlichen und sensiblen Füßen
  • bei Hallux Valgus, Hammerzehen und Hühneraugen
  • bei Deformationen, Fehlstellungen und Entzündungen der Füße
  • Farbe: bronze
  • Weite: H

siehe auch: Schuh in Farbe weiß

Florett Artikel 79.721-44

Größentabelle 79
Ein Klick auf das Bild zeigt
die Größentabelle lesbar an.
  Video zur Fußvermessung
Video zur Fußvermessung.

Hinweis: Die Varomed Größen entsprechen nicht den normalen Schuhgrößen, wir empfehlen Ihnen die Füße vor dem Kauf zu vermessen.
Bei Fragen zur Fußvermessung klicken Sie bitte hier,
oder rufen Sie uns unter 040 / 69 66 83 95 an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

0 Produkte
312 Einträge
Hallo Frau Henschel, möchte mich auch im Namen meiner Mutter für die gute Beratung sowie die umgehende Lieferung des aufblasbaren Haarwaschbeckens bedanken. Das Haarwaschbecken ist eine gute Hilfe im Alltag und wesentlich preiswerter als bei anderen Anbietern. Wir sind sehr zufrieden; vielen Dank. Herzliche Grüße Familie Neukirchen

16.09.2010