So vermessen Sie Ihre Füße

Die Maße der Varomedschuhe sind unterschiedlich und entsprechen nicht immer den gängigen Größen.

Vor einer Bestellung ist es daher sinnvoll und hilfreich, für sich oder Ihre Angehörigen die passende Größe zu bestimmen.
Mit fünf Minuten Zeit können Sie den Aufwand eines Schuh-Umtausches umgehen.
1. Stellen Sie sich mit Strümpfen (oder Bandagen, wenn erforderlich) auf ein Blatt Papier.
Ganz wichtig ist, dass Sie Ihre Füße im Stehen vermessen, denn im Sitzen oder Liegen haben Ihre Füße eine andere Form.
Seitenansicht
2. Ziehen Sie nun mit einem Stift Umrisse Ihres Fußes nach oder lassen Sie sich dabei von einer anderen Person helfen.
Nicht, dass Sie das Gleichgewicht verlieren!
Aufsicht
3. Messen Sie nun an der Fußabbildung die in den nebenstehenden Bildern eingezeichneten Linien nach.
Für das Maß a messen Sie von der Zehenspitze der großen Zehe bis zur Ferse und für das Maß b vom Ballen bis zum kleinen Zeh. Die Maße e und f ermitteln Sie, indem Sie dort mit einem Maßband um den Fuß herum messen.
4. Geben Sie nun zu dem ermittelten Nettomaß der Länge a noch 0,5 - 0,7 cm hinzu.
5. Bei der Detailbeschreibung jedes Varomed-Schuhs finden Sie eine dem Schuh entsprechende Größentabelle, die sich bei Anklicken gut sichtbar darstellt. Suchen Sie sie sich aus dieser Tabelle die nächst größere Länge heraus und lesen Sie die Größe für den ausgesuchten Schuh ab.
Bitte beachten Sie, dass Sie zur Größenbestimmung immer nur auf die Tabelle bei den Produktdetails des ausgesuchten Schuhs klicken, da die Varomedschuhe unterschiedliche Formen haben, für die jeweils eine andere Tabelle gilt.
6. Bestellen Sie nun komfortabel Ihre Schuhe hier im Online-Shop oder rufen Sie uns an (Telefon: 040 / 69 66 83 95).

Benötigen Sie eine Anleitung für Ihre Internet-Bestellung?

Dann klicken Sie bitte auf unsere ------->
Einkaufsanleitung


Ihre Meinung
Shopbewertung - seniola.de
0 Produkte
305 Einträge
Hallo Frau Henschel, als ich das erste Mal bei Ihnen die extra weiten Rippensocken bestellt habe, war ich mehr als skeptisch, da ich aufgrund meines stark ausgeprägten Lipödems noch gar nie vorher Socken oder Strümpfe gefunden habe, die trotz fehlendem Bündchen und Diabetikereignung nicht trotzdem stark eingeschnitten habe. Sie sagten mir damals, dass ich übrrascht sein würde. Und ich habe es nicht geglaubt. Aber Sie hatten Recht! Die Socken sind wunderbar! Deshalb würde ich Sie gern ermutigen, bezüglich Werbung gerade auch auf den Personenkreis der Menschen mit Lip- oder Lymphödem zuzugehen. Diese Menschen werden es Ihnen danken!

29.03.2015