Herdüberwachung Franzi von Scanvest
Best.-Nr.: 0100182

Herdüberwachung Franzi von Scanvest

495,90€
inkl. MwSt.
versandkostenfrei
innerh. Deutschland

Artikel lagernd

Die Scanvest Herdüberwachung Franzi eignet sich für nahezu alle Elektroherde und hilft, Herdbrände zuverlässig zu vermeiden!

Franzi ist das Nachfolgesystem der seit über 15 Jahren am Markt bewährten Herdüberwachung Hertha von Scanvest.

Die Herdüberwachung eignet sich für Menschen mit Demenz oder eingeschränkter Sehfähigkeit genauso wie für jeden, der aufgrund von Stress, Hektik oder Übermüdung vergisst, den Herd auszuschalten.
Personen mit Demenz bringen sich selbst und andere oft in gefährliche Situationen, weil sie vergessen, den Herd nach dem Kochen auszuschalten oder sogar einen Topf auf den Herd zu stellen. In den Zeitungen kann man über Herdbrände - oft mit erheblichem Sach- oder gar Personenschaden - lesen.
Sehbehinderte Menschen können mitunter die Beschriftungen an den Schaltern nicht mehr lesen und der Herd heizt auf kleiner Stufe weiter. Wenn es dann zu Brandgeruch im Haus kommt, ist die Beunruhigung bei allen Hausbewohnern groß. Häufig wird den alten Menschen dann die Herdsicherung herausgedreht, was deren Lebensqualität deutlich verringert, die Unselbstständigkeit fördert und die Pflegedienste in ihren Arbeitsabläufen behindert. All dies kann zu einer frühzeitigen Einweisung in ein Pflegeheim führen.

Mit der Scanvest Herdüberwachung können die Betroffenen oft noch lange in ihrer Wohnung bleiben und ihren gewohnten Herd weiter sicher nutzen. Da die Bedienung des Herdes in keiner Weise geändert werden muss, ist die Herdüberwachung auch bei fortgeschrittener Demenz ein häufig eingesetztes Hilfsmittel.

Bei eingeschalteten Signaltönen ist die Herdüberwachung auch für blinde Menschen ein ideales Hilfsmittel.

  • Automatische Herdabschaltung:
  1. bei zu hoher Hitzeentwicklung
  2. nach Ablauf der einstellbaren Kochzeit
  3. bei Verbindungsstörung Steuereinheit / Hitze-sensor
  4. bei Positionsänderung Hitzesensor
  • Temperaturüberwachung des Herdes auf ungewöhnliche Hitzeentwicklung
  • Signalisierung bei Gefahr:
  1. optisch durch mehrfarbige LED
  2. akustisch durch einstellbaren Signalton
  • Geeignet für alle 3-Phasen-Elektroherde 230V~ bis 60 cm Breite
  • Manuelle Rücksetzung gem. EN50-615
  • Funktionsüberwachung
  • Optional aktivierbare Kochzeitverlängerung z.B. durch Pflegepersonal oder Angehörige
  • Konfiguration über Bluetooth – Android App
  • Die gewohnte Bedienung des Herdes kann beibehalten werden

Funktionsweise:

Die Herdüberwachung besteht aus einer Steuereinheit und einem Hitzesensor. Die Steuereinheit wird zwischen Stromversorgung und Herd montiert und unterbricht die Stromzufuhr, wenn die Hitze auf dem Herd einen kritischen Punkt erreicht bzw. wenn die voreingestellte zugelassene Benutzungszeit überschritten wird.
Die Überwachung der Hitzeentwicklung erfolgt durch den Sensor, der über dem Herd montiert ist. Erkennt die Sensoreinheit eine kritische Hitzeentwicklung auf dem Herd, erhält der Benutzer eine Warnung (gelbe LED und Tonsignal). Steigt die Temperatur über einen kritischen Punkt, erhält die Steuereinheit ein Signal – die Stromzufuhr wird sofort unterbrochen und der Herd damit ausgeschaltet. Die Rücksetzung erfolgt nach Abschaltung des Herds automatisch oder manuell durch Drücken des Tasters am Hitzesensor.

Finanzierungstipps:

  • Einige Hausratsversicherungen gewähren bei Installation einer Herdüberwachung Sondernachlässe (z.B. Zürich Agrippina).
  • Eine Förderung durch die Pflegekassen ist möglich, wir beraten Sie gerne.

Lieferumfang:

  • 1 Steuereinheit
  • 1 Hitzesensor
  • Montageschrauben und Dübel
  • 1 Maßband
  • 2 Klett-Befestigungsstreifen
  • 4 x AAA Batterien
  • Installationsanleitung und Bedienungsanleitung

Die Installation darf nur von einem Elektriker durchgeführt werden.

Hinweis: Die Installations- und Bedienungsanleitung steht nur für Deutschland und Österreich zur Verfügung. Wir verkaufen die Herdüberwachung daher nur in diese Länder.

0 Produkte
302 Einträge
Eine so prompte Lieferung habe ich ja noch nie erlebt. Vielen Dank.

23.03.2014